Tarifabschlüsse Baden-Württemberg

Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen steigen in erstem Schritt um 2,7 Prozent

Düsseldorf, den 25.05.2016. „In der dritten Verhandlungsrunde ist es uns gelungen, einen Abschluss für das Tarifgebiet Baden-Württemberg zu erzielen, der den Unternehmen, aber auch den Beschäftigten Planungssicherheit gibt.“ So kommentiert Hans-Bernd Spirres, Vorsitzender des Sozialpolitischen Ausschusses des Verbandes Deutscher Großbäckereien den Abschluss in der Tarifrunde 2016 für Baden-Württemberg. Rückwirkend zum 1. Mai 2016 steigen die Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen um 2,7 %. Zum 1. Mai 2017 erfolgt eine weitere Erhöhung um 2,5 %. Für das Personal im Bedienungsverkauf erhöhen sich die Tarifentgelte zu den genannten Terminen jeweils um 2,3%. Die neuen Verträge haben eine Laufzeit vom 01. März 2016 bis zum 28. Februar 2018.

Auszubildende, ihre Ausbildung erfolgreich mindestens mit der Schulnote 3 abschließen, werden befristet für zwölf Monate übernommen. „Zusammen mit der Erhöhung der Ausbildungsvergütungen leistet die Branche so einen wichtigen Beitrag zur Sicherung des Nachwuchses, den unsere Unternehmen dringend benötigen.“ (Spirres)

Zurück

Rückfragen an:

Armin Juncker
Verband Deutscher Großbäckereien e.V.
In den Diken 33
40472 Düsseldorf
Tel.: 0211 653086
Mail: juncker@grossbaecker.de